Straßenhunde in Rumänien Homepage

Das Tagebuch des Billy-Fellini-Malo

 

Freitag, 25. Dezember 2009
10. Woche. Wir haben eine sehr nette Familie mit Kindern für Fellini gefunden! Fellini mag Kinder. Mittwoch mittag waren wir alle gemeinsam spazieren, und anschließend habe ich die Familie besucht. Fellini wird am 2. Januar umziehen und sogar in Essen bleiben!

Mittwoch, 2. Januar 2010
Ich habe Fellini in sein neues Zuhause gebracht. Vorher haben wir alle gemeinsam noch auf meinem Sofa Abschied gefeiert. Jetzt heisst er Malo.

abschied von Fellini

 

Abschied von Fellini

 

Donnerstag, 10. Januar 2010
Ich versuche mal ein erstes Resumee dieser 10 Wochen als Pflegestelle für einen Hund aus dem Auslandstierschutz. Ich hatte mir ja vorher schon sehr viele Gedanken darüber gemacht, ob ich das überhaupt schaffe, ob ich meine Hunde damit zu sehr belaste....

1. Es war definitiv anstrengend, für mich und meine Hunde. Obwohl sich Sheila und Shahri anständig benommen haben, war Fellini doch ein permanenter Stressfaktor. Wieso das so war, ist mir noch nicht ganz klar geworden. Vielleicht wollte er mehr als ihm zustand? Vielleicht aber auch weil es die Zeit vor, während und nach Shahris Läufigkeit war??? Der erste Abend ohne Fellini war jedenfalls entspannt wie schon lange nicht mehr.

2. Shahri ist eine recht eifersüchtige Hündin, die am liebsten alles als ihr Eigentum betrachtet: mein Frauchen, mein Futter. Körbchen und Spielzeug wurden anstandslos geteilt. Es gab zwar immer wieder Reibereien, aber nie mit ernsthaften Folgen.

3. Sheila und vor allem Shahri haben die Situation, dass ich mich auf Spaziergängen mehr mit Fellini beschäftigen musste, teilweise zu ihren Gunsten ausgenutzt. Ich glaube sie war einfach noch zu unreif.

4. Fellini selber hat mir unheimlich viel zurück gegeben, alleine die Erfahrung aus dem kleinen verunsicherten Hund, der in Rumänien keine wirklich gute Zukunft gehabt hätte, einen selbstsicheren, glücklichen jungen Rüden zu machen, war den Stress absolut wert. Abgesehen von seinem Problem mit Hauseingängen und Treppen, welches aber fast alle Rumänen haben, war er unkompliziert im Umgang mit Menschen und anderen Hunden.

5. Als ich mich dazu entschlossen hatte, ihn abzugeben, war ich unendlich traurig, und hatte gefürchtet, dass ich ihn sehr vermissen würde. Die ersten Bewerber für ihn waren alle nicht "gut genug", aber als dann die richtige Familie kam, und wir uns alle näher kennen gelernt haben, war es viel einfacher als befürchtet.

Montag, 8. März 2010
Malo ist inzwischen ein ereignisreiches Jahr alt. Wann er genau auf die Welt kam, weiss niemand, schätzungsweise Anfang März 2009. Als Baby von irgendwem in von der Straße ins Tierheim gebracht. Parvovirose nur ganz knapp überlebt. Nicht abgestiegenen entzündeten Hoden aus dem Bauch operiert, Narbenentzündung. 10 Wochen zur Pflege bei mir und meinen Aussie-Mädchen. Januar 2010 Umzug in seine neue Familie. Er vermisste seine Ersatzmama Sheila sehr, daher war der Wechsel für ihn nicht gerade leicht und sicherlich völlig unverständlich.

Wir haben uns seither ganz bewusst nicht getroffen, damit er in Ruhe in seinem neuen Zuhause ankommen kann. Leider hat er in der Zwischenzeit sein Fell komplett abgeworfen und eine ziemlich heftige Demodikose am Kopf und allen Gliedmaßen entwickelt. Jetzt wird es langsam besser, die Medikamente beginnen zu wirken, die Haut kann sich erholen und das Fell wieder wachsen. Heute habe ich ihn dann endlich mal wieder fotografiert, auch wenn das Wetter nicht gerade fotogen war.

 

Malo

 

Malo

 

Malo

 

Malo

 

Auch wenn er auf den Bildern ein wenig traurig wirkt, es geht ihm gut, seine Familie hat ihn sehr gerne und gibt sich alle Mühe, dass er schnell wieder gesund wird. Er hat neue Freunde, mit denen er täglich durch den Wald und über die Wiesen toben kann:

Malo mit Tessa und Rocco

Malo mit Tessa und Rocco

 

Mittwoch 17. März 2010

Das Fell beginnt schon wieder zu wachsen, ein ganz zarter schwarzer Flaum über der nackten Haut. Wir hoffen, dass er bis zum Sommer wieder ganz gesund ist. Auch sein Hunde-Seelchen ist endlich bei seinen neuen Menschen angekommen. Sheila und Shahri werden immer noch wild und stürmisch begrüßt, doch er hat eindeutig eine sehr starke Bindung zu seinem neuen Menschen-Hunderudel aufgebaut. Ich freu mich so für ihn und seine Menschen!

Malo

 

Malo

 

Malo

 

Malo

 

Malo

 

26.Dezember 2010

Hier kommt Malo!!!!!

Malo

 

Lage peilen

Malo

 

Hey Mädels, ich will euer Spielzeug haben

Malo

 

Hol's dir doch

MAlo

 

Was er will, bekommt er auch, Sheila kann ihm einfach nicht widerstehen. :)

Malo

 

 

Fortsetzung folgt.

 

< zurück

^ nach oben